Egalitäre Gesellschaft

Sylvia, Sonntag, 05.02.2017, 15:46 (vor 2726 Tagen) @ Andudu8208 Views

Ich will mal die Hypothese aufstellen, dass es keine emotionslose
Intelligenz geben wird.

Warum? Weil sie vollkommen antriebslos wäre, sie wäre komplett unfähig,
"Wichtiges" von "Unwichtigem" zu unterscheiden.

Ich mag diese Definition, denn somit gibt es keine Intelligenz in einer egalitären Gesellschaft mit bräsigen Sozialsystemen [[zwinker]]

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung