Trumps Einreise-Dekret außer Kraft gesetzt

Kaladhor, Münsterland, Samstag, 04.02.2017, 16:26 (vor 2722 Tagen)4248 Views

Dank eines wenig weitsichtigen Richters im Bundesstaat Washington. Die Linken in den USA glauben anscheinend tatsächlich, dass die Verfassung ein Selbstmordpakt ist. Allein die Urteilsbegründung liest sich wie Real-Satire... "Richter James Robart sah es als hinreichend belegt an, dass Einwohnern des Staates Washington irreparabler Schaden entstehen könnte, wenn der Einreisebann bestehen bleibt."
Was bitte für ein irreparabler Schaden, weil aus den angegebenen sieben Staaten niemand mehr so ohne weiteres in die USA reisen können sollte? Was gibt es denn in diesen Staaten besonderes - außer vielleicht Terroristen -, dass man in diesem Bundesstaat nicht darauf verzichten kann?

Was wird die logische Folge daraus sein?
Wird jetzt das Außenministerium angewiesen werden, in den sieben Staaten generell keine Visa mehr auszustellen bzw. generell nicht mehr an Staatsangehörige dieser Länder zu vergeben? Oder ruft Trump den Notstand aus, um die innere Sicherheit zu gewährleisten (spätestens nach dem nächsten Anschlag)?

Meiner Meinung nach kann man die komplette Realitätsentfremdung der Linken an diesem Urteilsspruch wunderbar erkennen.

Grüße,
Kaladhor

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung