Wann der Tatbestand Volksverhetzung greift

Monterone, Samstag, 04.02.2017, 11:52 (vor 2718 Tagen) @ software-engineer4917 Views

Wieso nennen wir es nicht zutreffender: VOLKSVERHETZUNG?

Weil es Volksverhetzung, Rassismus und Aufstacheln zum Rassenhaß nur gibt, wenn Minderheiten und Migranten die Objekte sind.

Autochthone Europäer und deren Nachkommen sind auch in dieser Frage völlig rechtlos gestellt, so daß sie nicht den Hauch einer Chance haben, vor Gericht zu ziehen und wegen Volksverhetzung zu klagen, wie das die große Spezialität einer gewissen einflußreichen Minderheit und vieler Möntschen ist, die erst seit kurzem in Europa leben.

Im übrigen ist das Sinn der edlen demokratischen Sache, die Europäer u.a. durch systematische Entrechtung langsam zum Verschwinden zu bringen.

Monterone


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung