Ich versteh die Begeisterung für A.H. nicht. Er wird scheitern und zwar bald!

Mephistopheles, Freitag, 03.02.2017, 18:28 (vor 2719 Tagen) @ Jermak5264 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Freitag, 03.02.2017, 19:01

Das war zumindst die Meinung sämtlicher Sozis und Kommis im Jahr 1933

Es wird immer offensichtlicher, daß der Mann im Grunde nichts anderes kann
als provozieren und spalten; das war keine Wahlkampftaktik, sondern das ist
sein Wesen. Der kann nicht anders.

Es wird immer offensichtlicher, dass A.H. im Grunde nichts anderes kann als provozieren und spalten; das war keine Wahlkampftaktik, sondern das ist sein Wesen. Der kann nicht anders.
(Mannomann, die haben schlicht nicht begriffen, dass genau das die einzige Chance von A.H. war. Bei den USA weiß ich das nicht, dazu habe ich in die dortige Mentalität zu wenig Einblick, kann aber durchaus sein, dass es sich dort ähnlich verhält)

Amerika wird politisch nicht nur gespalten, was ja jetzt schon klar zu
sehen ist. Trump wird auch viele seiner Anhänger und seine Partei
verlieren, wenn ich sich nicht mäßigt. Wie will er seine großen Vorhaben
umsetzen ohne parlamentarische Mehrheit!?

Deutschland wird politisch nicht nur gespalten, was ja jetzt schon klar zu
sehen ist. A.H. wird auch viele seiner Anhänger und seine Partei
verlieren, wenn ich sich nicht mäßigt.
(So kann man sich täuschen. In Wirklichkeit war A.H. für den Kleinen Mann der erste Reichskanzler, der seine Wahlkampfversprechen einhielt und sie umsetzte. Dafür hat man ihm seine Rauhbauzigkeit und seinen rüden Umgang mit seinen Gegnern gerne nachgesehen)

Wie will er seine großen Vorhaben

umsetzen ohne parlamentarische Mehrheit!?

Trump hat sie, und zwar sowohl im Repräsentantenhaus wie auch im Senat.

Der Mann wird ne noch lahmere Ente sein als Obama. Und zwar schon im
Sommer. Die Frage ist, ob er die Amtszeit überhaupt übersteht.

A.H. wird eine noch lahmere Ente sein als Brüning, und zwar schon im Sommer 1934. Hat man am Röhmputsch überdeutlich gesehen.

Wegen Russland würd ich mir keine Gedanken machen; Trump wird zuhause
total ausgelastet sein; der hat schlicht keine Kapazitäten mehr frei, um
anderswo zu zündeln.

Wegen Polen und Frankreich würde ich mir keine Gedanken machen; A.H. wird zuhause total ausgelastet sein; der hat schlicht keine Kapazitäten mehr frei, um anderswo zu zündeln.
(gelle!)

Grüße

jermak

Eines kann man bereits jetzt klar vorhersagen: Egal, ob Trump scheitert oder nicht, die USA werden nachher nicht mehr dasselbe sein, wie sie in den letzten 80 Jahren gewesen sind.
Genau so, wie Rom nicht mehr dasselbe gewesen wäre, auch wenn Cäsar nicht ermordet worden wäre.
Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings größer, dass Trump umgebracht wird, so wie Cäsar umgebracht wurde.
Danach war in Rom der Teufel los. In USA ebenso, das ist meine Prophezeiung.
(Mit einer Pistole kann man zwar einen Mann auslöschen, nicht aber 20 Trillionen Schulden. Die schwären weiter.

Gruß Mephistopheles


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung