Viele, viele Möglichkeiten...

Rybezahl, Freitag, 03.02.2017, 15:35 (vor 2630 Tagen) @ Andudu3909 Views

es könnte zum Beispiel vor der Tür gestanden haben, mit dem Rüssel

nach

draußen, versteht sich. Vermutlich wurde ja gleichzeitig der Kamin
genutzt. Folglich das Aggregat nicht zur Wärmeerzeugung.
Die Gase könnten dann trotzdem ins innere der Laube geraten sein.

Raucher

kennen es vom "am Fenster rauchen".


ich meine nicht das Monoxid, aber die Abgase.

Hallo Andudu,

da hast du schon recht. Aber das hängt ja auch von mehreren Faktoren ab. Zum Beispiel, was im Innenraum "verräuchert" wurde (Zigaretten, Zigarren, Räucherstäbchen, der Kamin war auch an, usw. uf.).
Auch davon, welche Mengen über welche Zeit in den Raum gelangten. Möglicherweise war die Menge so gering, dass man eben doch nichts weiter bemerkte.

Da zunächst der Kamin verantwortlich gemacht wurde, unterstelle ich, dass das Aggregat nicht direkt im Raum stand. Die anschließende Untersuchung des Blutes bekräftigte dann den Rückschluss, dass es eben nicht am Kamin, sondern am Aggregat gelegen haben muss. Bin ja kein Laborant, aber die Blutwerte dürften in beiden Fällen jeweils unterschiedlich sein?

Es lässt sich natürlich auch nicht eine der vielen anderen Möglichkeiten ausschließen, schon gar nicht von meinem Schreibtisch aus. Das sind nur meine Gedanken zu einem... "normalen" Hergang.

Gruß
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung