Wischware? -- Alles schon mal dagewesen!

gwg ⌂, Metropole OWLs, Donnerstag, 02.02.2017, 01:09 (vor 2671 Tagen) @ software-engineer5700 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 02.02.2017, 13:54

Wie zu lesen, wurde Henning Dornauf heute verhaftet.


Man stelle sich vor, der bekannte Toilettenpapier-Hersteller Hakle® macht
morgen einen "Staatsvertrag" mit der Bundesrepublik, dass alle Deutschen
monatlich 9,50 EURO zahlen müssen, um sich den Hintern abwischen zu
können!

So etwas Ähnliches gab es schon mal: Zündwarenmonopol

Das Zündwarenmonopol war ein staatliches Monopol an der Produktion, dem Verkauf und der Preisbildung von Zündwaren (Zündhölzern). Das Monopol an Zündwaren entstand auf Betreiben des schwedischen Industriellen Ivar Kreuger, der an Deutschland, wie auch an 16 andere Länder, im Austausch dafür hohe Kredite zu günstigen Bedingungen vergab.

Der staatlich geregelte Verkauf warf ansehnliche Gewinne für das Bundesfinanzministerium ab, der erst ab den 1970er Jahren mit dem Aufkommen der Einweg-Feuerzeuge von damals 17 Millionen DM auf drei Millionen DM Anfang der 1980er Jahre zurückging. Nach der Aufhebung des Zündwarenmonopols fielen die Preise für Zündwaren um ein Drittel.

[image]

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung