Ein kapitalistisches System kann niemals nachhaltig sein,

Balu, Mittwoch, 01.02.2017, 21:11 (vor 2634 Tagen) @ Olivia1990 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 02.02.2017, 13:56

weil es in einem kapitalistischen System immer Gewinner und Verlierer gibt. Und die Gewinne würden versiegen, wenn Güter nicht mehr kaputt gingen bzw. nicht mehr ge-/verbraucht würden. Kapitalismus und Nachhaltigkeit ist gleichzusetzen mit einem weißen Rappen oder schwarzen Schimmel.

Ob in einem anderen System des Wirtschaftens die Nachhaltigkeit vorhanden oder einzustellen wäre, wage ich zu bezweifeln. Der Mensch wird immer Güter verbrauchen und je mehr Menschen, umso mehr Güter und es gibt immer mehr Menschen.

Knapp 8 Mrd. Menschlein und Nachhaltigkeit ist in sich ein Widerspruch, weil der Globus auf dem diese 8 Mrd. Menschlein leben und sich immer noch weiter vermehren, kein nachhaltiges Wirtschaften für diese Masse Menschlein zulässt. Selbst dann nicht, wenn man den Kalorienbedarf jedes Einzelnen auf ein gerade so das Überleben sichernde, Minimum kontingentieren würde.

Nein, die Masse Mensch schließt Nachhaltigkeit nachhaltig aus, egal in welchem "Wirtschaftssystem".

Gruß
BAlu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung