Warum erst mit LTE anfangen?

Orwell, Mittwoch, 01.02.2017, 17:58 (vor 2727 Tagen) @ Olivia3307 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 01.02.2017, 18:18

Hallo Olivia,

LTE ist nur in Ballungszentren (mit guten Funknetzanbindungen) brauchbar. Falls Du etwas wie eine SIM-Karte diesbezgl. kaufst, kaufe nichts was E+/O2 usw. als Netz nutzt. Wenn, dann D2/Vodafone usw) oder D1/Telekom (beste Anbindung).

Aber meine Fragen wären, - hast du ein Smartphone?
Hast du einen Laptop mit WLAN-Karte (also kann er WLAN)?
[Die meisten Tablets können's auch]

Falls 2 mal ja:

Du solltest überlegen, deinen jetzigen Mobilfunkvertrag zu nutzen, - mehr brauchst du nicht, wenn du nicht elend lange und viele (und hochauflösende) Videos streamen willst.

Nutze die "Thetering-Funktion" des Smartphones, damit kannst du aus deinem Handy einen Quasi-WLAN-Router machen.

Du solltest mal überschlagen, was dich eine neue SIM-Karte kostet,
was der Router kostet, etc. pp - und das vergleichen mit der Option, dir für dein Smartphone Datenvolumen zuzukaufen (geht bei fast allen Verträgen).

Je nachdem wie die Preislage in deinem Vertrag ist, kommst du schon damit hin, und weit preiswerter als mit neuem Router, neuer Karte, usw.

Voraussetzung ist: Du hast guten Handyempfang. :)

Bonus 1: Du kannst im Handy einstellen, wann eine Warnung kommt, wenn das Datenvolumen abläuft.

Bonus 2: Du kannst überall ins Netz, wo Funkempfang deines Mobilfunknetzes ist.

Erfahrungsgemäß sollte man mit 10 GB locker hinkommen, allerlockerst, - wenn man keine Filme sieht, oder stundenlang Musik streamt, oder 10.000e Fotos ansieht.

Beste Grüße,
Orwell

--
"Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung