nicht unbedingt

nereus, Mittwoch, 01.02.2017, 14:24 (vor 2690 Tagen) @ Andudu5550 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 01.02.2017, 15:57

Hallo Andudu!

Du schreibst: Ich habe nicht mehr den genauen Wortlaut im Kopf und auch erst das erste Büchlein von Rothkranz durch, aber ich meine, Magaldi baut den weltanschaulichen Konflikt zwischen: neoaristokratischen und demokratischen Gruppen auf.

Ja, er spricht von einer neoaristokratischen bzw. oligarchischen Fraktion und einer fortschrittlichen bzw. liberal-gemäßigten.
Manchmal liest man auch von reaktionären und progressiven Logen.

Magaldi selbst gibt als Grund für seine Veröffentlichung an, dass einige der neoaristokratischen Gruppen zu stark werden und zu erfolgreich im Kampf gegen die Demokratie sind, was auch plausibel ist, er selbst ist ja Meister von Stuhl (?)

Ja, nicht viel anders habe ich das auch in meinen bisherigen Beiträgen geschrieben.
Bislang sehe ich keinen Widerspruch.

.. hat also ein ideologisches Interesse, denen ein Bein zu stellen (was allerdings das Interesse von Frater Rosenkrantz ist, da mitzuwirken, verstehe ich nicht, ein logischer Haken in Magaldis Werk, der Zweifel weckt).

Ach so ist das gemeint.
Frater Rosenkreutz (nicht kranz [[zwinker]]) wird als in Algerien geborener Franzose enthüllt, bleibt jedoch namentlich unerwähnt, soll gute Beziehungen nach Deutschland und ziemlich viel Kohle haben.
Wenn da keine falsche Spur gelegt wurde, müßte man den Mann identifizieren können.
Der ist in der Tat in 5 reaktionären Ur-Logen Mitglied, soll aber nun langsam auf etwas friedlicheren Pfaden wandeln und soll im Oktober 2014 in die progressive MONTESQUIEU aufgenommen worden sein.
Wen dem Mann also auch schwante, hier wird gerade am Zünder der Hölle (im doppelten Sinn) gefummelt, dann halte ich einen Bremsklotz von seiner Seite durchaus für plausibel.
Wir wissen ja nicht, was die Leute im Detail bewegt und welchen Motiven sie anhängen.
Möglicherweise wurde es auch Zeit endlich ans Licht zu treten, denn mit einer Weltordnung, die permanent aus Hinterzimmern agiert, kann man keinen Staat machen.

Es gibt auch noch einen zweiten Widerspruch, denn Magaldi beschreibt alle "Urlogen" als international orientiert. Ein "mehr Nationalstaatlichkeit" wäre dann bestenfalls ein "über Bande spielen" um das Ziel einer Weltregierung zu erreichen (Trump gegen die Wand rennen lassen, um danach doppelt hemmungslos der globalistischen "Alternativlosigkeit" zu frönen).

Wenn das Zurück zur Nationalstaatlichkeit eine Zwischenstufe ist, sehe ich auch hier keinen Widerspruch.
Die EU wird sicher nicht vollständig entsorgt, sondern bleibt irgendwie als Rumpf, aus dem Neues erwachsen soll, erhalten. Eine kleine Währungsunion wäre denkbar und würde die Zustimmung vieler Leute finden. So etwas hatten Lucke und andere Kritiker von Anfang an gefordert.

Was mich nur bei beiden Fraktionen maßlos ankotzt, ist der Umstand, daß zuvor so viele Opfer gebracht werden müssen.
Daher sage ich jetzt mal ganz esoterisch: Aus irgendwelchen Quellen müssen die Dunkelmächte offenbar ihre dämonische Energie ziehen. [[sauer]]

Ich halte es durchaus für möglich, dass Trump außerhalb der (organisatorischen) Freimaurerstrukturen steht.

Ja, aber er operiert eben nicht im luftleeren Raum.
Er muß einen Background haben, denn hatte auch Putin als er Rußland im letzten Moment aus den Klauen der talmudischen Globalisten rettete.
Gerade die Yukos-Affäre könnte ein Meisterstück der Ur-Logen Mitglieder und ihren Verbindungen gewesen sein.

Dass selbst hochstehende Republikaner (Bush-Familie) Trump nicht wählen wollten (sondern lieber Hillary) und das vorher ankündigten, hat eine neue Qualität ..

Der alte Bush war ziemlich stinkig, weil man ihm einst den „frischeren“ Clinton vor die Nase setzte. Inzwischen hat man sich wohl vertragen.

Außerhalb von deren weit ausgeworfenen Netzen kann Trump (gerade als Milliardär und Unternehmer) aber nicht stehen (das jüdisch-othodoxe hat er mit seinem Schwiegersohn angeheiratet, in Saudi Arabien ist er in Immobilien investiert), das ist unmöglich. Es wird auch verschiedene Gruppen geben, die ihm zuarbeiten und mit ihm Geschäfte machen, auch entsprechende Logen. Ad hominem ist nicht deren Art zu arbeiten, sie lenken (oder versuchen es) auch dann, wenn ein ungeliebter Präsident an der Macht ist, nur ist es dann halt wesentlich riskanter und ineffizienter...

Keine Frage, er muß da oben irgendwo mitschwimmen.

Man kann nur hoffen, dass, wenn es ein Spiel über Bande ist (bei dem Trump unbewusst Spielfigur ist), er ihnen mit guter Politik einen Strich durch die Rechnung macht.

Wir kennen leider die Pläne nicht.
Meine vorsichtige Deutung ist, man ist von der Talmud-Front, die weitestgehend reaktionär sein dürfte, reichlich genervt, weil sie nichts und niemanden neben sich duldet, der ihr NICHT aus den Händen frißt.
Schon die Nichterwähnung der 6 Millionen verursachte bereits eine gewisse Unruhe.
Sie wissen ganz genau, daß sie ein „Riese auf tönernen Füßen“ sind, um es mal mit einem Buchtitel zu umschreiben.
Wenn die Gier zur groß wird, läßt eben auch die Vorsicht nach.
Das „Ereignis“ eignet sich meiner Ansicht nach hervorragend als Druckmittel.
Das ausgerechnet Deutschland sich nicht aus diesem Netz befreien will, sagt sehr viel über die hiesigen Machtverhältnisse.
Daher geht das erst wenn große Teile des Netzwerkes unschädlich gemacht wurden und das geht nur wenn zuvor Köpfe rollen - bildlich gesprochen.
Es ist also noch sehr viel zu tun. [[zwinker]]

Hinterher sind wir schlauer...

Was da gerade abgeht, ist spannend ohne Ende.
Lustiger weise hat man kurz nach dem 429. Trump-Bashing, wegen des Muslim-Ban (der gar keiner war), eine Großrazzia in Absurdistan durchgeführt und hat „Gefährder“ gefunden.
Es geht wirklich Schlag auf Schlag und die Lügenpresse muß das irgendwie gebacken kriegen.
Der böse Ungar hat seine Schotten dicht gemacht und bislang keinen Anschlag erlebt, der krawallige Trump plant Ähnliches und in der größten Klapsmühle der Welt stehen die Klinik-Türen offen, fahren LKW über Weihnachtsmärkte und es müssen ständig Zugereiste "entschärft" werden.
Was wird sich der gemeine Steuerzahler wohl dabei nur denken. [[lach]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung