Wie soll das gehen?

Andudu, Mittwoch, 01.02.2017, 13:44 (vor 2632 Tagen) @ Revoluzzer3200 Views

Einfach einen Binnenmarkt. Fertig.

Da musst du schon näher ausführen, was das alles beinhaltet. Binnenmarkt mit oder ohne offene Grenzen? Mit oder ohne eigene Währungen? Mit oder ohne angeglichenen Rechtsschutz (jeder funktionierende Markt braucht juristische und exekutive Absicherung, ohne kommt nur die Mafia aus)? Mit oder ohne Arbeitnehmerfreizügigkeit usw.

Alles, was an Normierung usw. notwendig
ist, bringt der Markt selbst hervor.

Ja, das sehen wir z.B. bei: Druckerpatronen, Li-Ionen-Akkus, Netzteilen usw.

Sieh der Realität in die Augen: "Normen" gibt es nur, wenn es der Vermarktung dient (etwa CD/DVD) und sich die großen Konzerne darauf einigen können. Der Rest sind bestenfalls proprietäre/teure Quasi-Standards.

Was dabei sinnvoll ist, entscheidet (wie bei jedem Markt) die Sicht- und Vermarktbarkeit. Gute Wartung ist z.B. i.d.R. kein Kaufkriterium im Massenmarkt, eben so wenig wie "umweltvertäglich hergestellt" oder "haltbar". Trotzdem können solche Kriterien im Sinne der meisten Käufer sein oder (z.B. bei Laubbläsern, Rasenmähern) im Sinne des Lärm- oder Umweltschutzes.

Das ist explizit kein Argument für die EU, aber eines gegen deine Marktgläubigkeit :-)

Der ganze EU-Regulierungskäse: Weg damit. Braucht es auf der Ebene nicht.
Sollen die Staaten selbst entscheiden.

Ja. Volle Zustimmung. Die Firmen stellen sich sowieso auf ihre Zielmärkte ein. Das ist vermutlich etwas teurer, aber als Ausgleich spart man sich die ganze irre EU-Bürokratie.

Und man komme mir jetzt nicht mit Subventionen und Wettbewerbsverzerrung
usw. Das soll jeder Staat so machen, wie er will.

Was eigene nationale Währungen aber erzwingt, evtl. (oder alternativ) sogar ein (eigenes) Regime, um die Leistungsbilanzen ausgeglichen zu halten.

Sonst plündern sich die Staaten gegenseitig, so wie die deutschen Konzerne die Peripherie mit ihren überlegenen Produkten ruiniert haben oder die Chinesen mit Währungsdumping die USA.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung