Ohlala, Frankreich

Revoluzzer, Mittwoch, 01.02.2017, 11:24 (vor 2726 Tagen)6506 Views

Hatte einen Spitzenreiter für die Präsidentenwahl in drei Monaten, der optimal als pseudo-Rechter klar gegen Le Pen gewonnen hatte. Mit einem Aufräumer-, Reformer- und Makellos-Image...

Bis letzte Woche: Da wurde bekannt, dass er über die Jahre rund 1 Mio. Euro (7.000 pro Monat) als parlamentarisches Gehalt seiner Frau (sich selbst) zuschanzte, die offiziell so eine tolle Mutter ist und sich um die Kinder kümmert. Also echte, harte Korruption und Selbstbedienung.

Oder kurz: Eine korrupte *** als Saubermann.

Und jetzt die neue Hoffnung Macron. 38 Jahre jung, verheiratet mit seiner ehemaligen Französischlehrerin aus der elften Klasse, Brigitte Togneux (62) - die für ihr Alter ziemlich gut aussieht. Trotzdem: Der ganz Typ schreit "Trottel" mit Ansage. Komplett lächerlich, so einen zum Präsidenten in einem Präsidialsystem zu machen (in D. würde es ja keine Rolle spielen).

Ohlala, la France. Völlig am Ende. Der letzte Personal-Schrott wird vom Establishment aus den Katakomben gezogen.

Und wenn Le Pen gewinnt, ist Schluss mit EU und Euro [[freude]] [[freude]] [[freude]]

Revo.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung