Einspruch: ...einfach mal so seine Justizministerin Yates gefeuert? PS: Zerohedge dazu

Reffke, Dienstag, 31.01.2017, 10:54 (vor 2636 Tagen) @ DT7577 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 31.01.2017, 14:39

Hallo DT,

Sally Yates ist Mitglied der Demokraten bzw. gehörte zur Obama-Administration und war vom 20. bis zu ihrer Entlassung durch Präsident Trump am 30. Januar 2017 lediglich geschäftsführende Justizministerin ihres Landes.
Mit dem Regierungswechsel nach der Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2016 stimmte Yates zu, den Posten der Justizministerin der Vereinigten Staaten geschäftsführend im Kabinett Trump vom 20. Januar 2017 an zu übernehmen, bis der Senat einen Justizminister offiziell bestätigt hätte.
Quelle: Wikipedia

Die raffiniert lückenhafte Berichterstattung über diese Umstände beweist wiedermal die Methode der "Lügenpresse":
Mit halben Wahrheiten ganze Lüge schaffen... [[kotz]]

Präsident Trump hatte überhaupt keine andere Wahl, als sie zu feuern!
Das war quasi Teil der laufenden Rufmordcampagne bzw. des hysterischen Trump-Bashings ("purple Revolution"???).

MfG, Reffke

PS:
Grandiose Zeiten und auf ZH wird man hervorangend mit ==> Quellen versorgt:
http://www.zerohedge.com/news/2017-01-30/mutiny-acting-attorney-general-orders-justice-...
Momentan Update #3:
==> Statement on the Appointment of Dana Boente as Acting Attorney General

Auch interessant PRG dqzu:
http://www.paulcraigroberts.org/2017/01/30/left-self-destructing-paul-craig-roberts/

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung