Politik ist Hollywood für Hässliche

Rybezahl, Samstag, 28.01.2017, 19:10 (vor 2698 Tagen) @ Ostfriese3637 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 28.01.2017, 19:58

Hallo Ostfriese,

das hat, glaube ich, die Frau Wehling zitiert. Ein interessanter Ansatz mit dem Buch "Politisches Framing" der Frau Wehling!

Ich habe nun längere Zeit gesucht und einen Beitrag von CrisisMaven nicht gefunden, der sich mit der Hervorrufung von Vorstellungen mit den Mitteln der Sprache befasst.

Aber aushilfsweise sollte auch das Beispiel Helen Keller genügen.

Sprache ist ein erlerntes System zur tätigen Zeichenverwendung und dient dazu, Vorstellungen hervorzurufen.

Gruß
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung