Danke für Ihre Frage, Sie sprechen mir aus dem Herzen

software-engineer, Samstag, 28.01.2017, 17:18 (vor 2592 Tagen) @ Balu5017 Views

Es gibt im Bildungsbereich tatsächlich eine kollektive Entwicklung, die auf besorgniserregende Weise nach unten zeigt. Natürlich sind daran mehrere verschiedene Faktoren beteiligt, von denen ich hier ohne Anspruch auf Vollständigkeit einige aufzuzählen versuche:

• Die Formung der Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen erfolgt immer weniger in der Schule, genau so wenig in der Familie, aber immer mehr und stärker über die (digitalen) Massenmedien. Da die Massenmedien von der Politik gesteuert werden und diese ein Interesse daran hat, "nützliche Untertanen" zu generieren, folgen die Bildungseinrichtungen den Massenmedien und richten sich nach ihnen aaus. Nun, wir kennen die Ausrichtung der gleichgschalteten Massenmedien und brauchen darüber keine Worte zu verlieren.

• Im deutschen Sprachraum kommt der sogenannte "Schuldkult" hinzu, der den jungen Menschen das Denken geradezu verbietet. Das ist auch der Grund dafür, dass im deutschen Sprachraum in den letzten Jahrzehnten vergleichsweise wenige wirklich kreative und wissenschaftliche Leistungen erfolgt sind. Dafür gibt es jede Menge Pseudo-Kunst, Pseudo-Wissenschaft und Pseudo-Technologie.

• Die Einwanderung von kulturfremden und bildungsfernen Schichten aus dem Nahen Osten und aus Afrika drückt natürlich das Niveau in den Schulen weiter nach unten. Ich weiß aus den Schilderungen von Kollegen, die im Bildungsbereich arbeiten, dass an vielen Schulen ein Unterricht im eigentlichen Sinn überhaupt nicht mehr möglich ist. Diese Schulen gleichen vielmehr Irrenhäusern oder - und das ist nicht beleidigend gemeint - Affenkäfigen im Zoo ...

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung