Tierhaltung

Hawe, Samstag, 28.01.2017, 10:17 (vor 2640 Tagen) @ Gaby5341 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 28.01.2017, 15:02

Hallo Gabi
Du kommst nicht vom Land...? <img src=" />
Ohne Lämmer/Zicklein gibt es keine Milch.
Wenn Du die Viecher nicht selber verwerten willst, auch die Lämmer nicht abgeben - kennst Du niemanden, der Schafe/Ziegen hat und noch zusätzliche Wiese sucht?
Der kann seine Viecher auf "Deiner" Weide grasen lassen, die halten Dir sehr effektiv die Vegetation kurz, Du bekommst dafür etwas Milch, brauchst Dich aber nicht mit dem auseinandersetzen, was Tierhaltung für Nahrungserhalt eigentlich bedeutet und mit sich bringt.
Die Möglichkeit, aus der Weise einen Gnadenhof zu machen klingt gut - bloß kosten Tiere immer eine Menge Kohle, für Tierarzt, Beifutter etc.
800 m2 Nutzgarten? Mich haben 200 m2 "nebenbei", allerdings mit Intensivwirtschaft, schon ziemlich an die Grenze gebracht...

Grüße Hawe


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung