Nicht zu vergessen: Illegaler Drogenhandel

CalBaer, Freitag, 27.01.2017, 21:40 (vor 2639 Tagen) @ nereus2794 Views

Der Markt fuer illegale Drogen in den USA betraegt geschaetzt 100 Mrd Dollar pro Jahr. Das duerfte den groessten Posten des "Aussenhandels" mit Mexiko darstellen, denn ein Grossteil davon duerfte vor allem ueber Mexiko in die USA gelangen. In Mexiko gibt es eine regelrechte Industrie, die den Drogenhandel logistisch und technisch unterstuetzt. Mexikanische Banden agieren in den USA, Personalnachschub wird in Mexiko rekrutiert und natuerlich illegal ueber die Grenze in die USA gebracht. Eine "Mauer" mit entsprechenden grenzsichernden Massnahmen (Luftraum, Grenzuebergaenge) vor allem durch ein hoeheres Budget duerfte den illegalen Drogenhandel wirksam eindaemmen. Die Politiker Mexikos bekommen daher auch ganz sicher den Druck der Drogenkartelle zu spueren, denn die angedrohten Massnahmen sind vermutlich aeusserst furchteinfloessend.

[image]

[image]

[image]

[image]
[image]

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung