;-)

tar ⌂, Gehinnom, Freitag, 27.01.2017, 10:11 (vor 2588 Tagen) @ Orlando2064 Views

Hallo,

Ich erstarre in Ehrfurcht und töte mich sofort selbst, da meine Existenz
ja keinen Nettoeffekt über die Zeit bringt.

Erstens gibt es sehr wohl "Nettoeffekte", nämlich beim Schuldner negative
und beim Gläubiger positive in Form von Zinszahlungen.

Wegen der von mir zitierten Aussage habe ich in meinem Beitrag Sinn auch erst unterstellt, dass er Ökonomie mitsamt seinen rechtlichen Verpflichtungen, die allesamt über die Zeit zu Vermögensverteilungen und Preisvolatilitäten führt, nicht verstanden haben könne. Wie wir gerade hier im Gelben wissen, ist Wirtschaften ohne Staatsverschuldung auch nicht möglich. Nachdem ich mir aber den Rest seines Vortrages und noch einen weiteren von 2012 angeschaut habe, hat Sinn doch ein zeitliches Haftungsverständnis.

Und Zweitens wird der Schuldner innerhalb der Zeit, nämlich vorzeitig, in
die Lage versetzt, Ausgaben zu tätigen (wozu der Gläubiger ganz offenbar
nicht in der Lage ist, sonst würde er es machen und hätte nichts zum
Verleihen).

Das kann der Gläubiger (der ja noch keiner ist, wenn er keinen Schuldner findet), nicht einfach so, da "umlauffähige Nominalforderungen" - also Liquidität - erst mit zusätzlicher Haftung entstehen!

Manche Schuldner, oh Wunder, machen was draus und erzeugen damit Waren und
Leistungen aus dem Nichts, mit denen sie dann Schuld plus Zinsen tilgen.
Das ist aber Geheimwissen, wenn nicht sogar Verschwörungsmaterial und
steht Ökonomen natürlich nicht zur Verfügung.

[[freude]]

Gruß!â„¢

--
Gruß!™

Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung