Aus meinem Tiefschlaf heraus betrachtet würde ich die Kirch im Dorf lassen

trosinette, Freitag, 27.01.2017, 08:27 (vor 2592 Tagen) @ nemo3250 Views

Guten Tag,

Da muss ich den Hopi Recht geben. Inzwischen sollte doch jedem einigermaßen
erwachten Menschen klar sein, dass er in einer Scheinwirklichkeit – SIMULATION,
MATRIX – lebt, in der alles Lüge ist, auch die Dinge, die bisher noch nicht als Lüge
erkannt wurden.

Ich persönlich halt erstem viele für Wahrhaftig und ich wüsste nicht, was es mir bringen sollte an eine total verlogene und simulierte Scheinwirklichkeit zu glauben.

A: Aber wenn alles Lüge ist, wo ist dann die Wahrheit?

B: Dort wo man beginnt die Lüge – auch die Unbeabsichtigte – zu hinterfragen.

Lügen kann ich erst nach dem Erkennen der Wahrheit und unbeabsichtigtes Lügen kann ich mir nicht vorstellen oder ich habe die Bedeutung des Wortes „Lüge“ nicht verstanden.

B: Die Lüge ist immer die niedrigste und bequemste Variante der Wirklichkeit.

Lügen ist eine Variante mit der Wirklichkeit umzugehen. Täuschung ist bereits im Tierreich Gang und Gäbe. Die Gespenstschrecke gibt vor ein Ast zu sein, obwohl sie es nicht ist.

Deine "Alles Lüge - simulierte Matrix-Nummer" ist nur eine von mehreren, niedrigen und bequemen Varianten, um mit der unbequemen Wirklichkeit und der Tatsache umzugehen, dass uns der Zugriff auf die totale Wahrheit verwehrt bleibt. Religiösität, Esotherik, der Bau von politisch idiologischen Luftschlössern oder schlichte Verdrängung wären weitere Varianten. Ich neige der Bequemlichkeit halber ehr zur Religiösität.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung