Das Erkennen der Wahrheit...

nemo, Freitag, 27.01.2017, 01:27 (vor 2633 Tagen) @ Leserzuschrift3633 Views

Imgrunde ist unser gesamtes Leben von "GEBURT an bis zum TOD" nichts
anderes als eine einzige gigantische VT (PsyOP). Das Zeitalter der LÜGE (=
Zeitalter des Eisens & der Materie!) neigt sich allerdings & "Gott` sei
Dank" seinem finalen ENDE entgegen. Die Nereusianer sowie Hopianer sind
mittendrin, das wiederum ist nichts für den Hund oder die Katze :-).


Da muss ich den Hopi Recht geben. Inzwischen sollte doch jedem einigermaßen
erwachten Menschen klar sein, dass er in einer Scheinwirklichkeit – SIMULATION,
MATRIX – lebt, in der alles Lüge ist, auch die Dinge, die bisher noch nicht als Lüge
erkannt wurden.

Jetzt tauchen bei einigen vielleicht Fragen auf, wie:


A: Aber wenn alles Lüge ist, wo ist dann die Wahrheit?

B: Dort wo man beginnt die Lüge – auch die Unbeabsichtigte – zu hinterfragen.

A: Aber dann müssen wir ja ständig jeden und alles hinterfragen.

B: Ja alles, in jedem Augenblick. Solange bis die Wahrheit erkannt wird.

A: Aber wie erkenne ich die Wahrheit?

B: Die Lüge ist immer die niedrigste und bequemste Variante der Wirklichkeit.
Das heißt im Umkehrschluss, dass Wahrheit die höchste Stufe der Wirklichkeit ist.
In diesem Sinne liegt die Wahrheit im Erkennen des Falschen und nicht wie
angenommen, im Erkennen der Wahrheit.

————


Gruß
nemo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung