Ja, das stimmt, aber...

Lechbrucknersepp, Freitag, 27.01.2017, 00:10 (vor 2695 Tagen) @ tar2498 Views

Zitat ab 25:16:
"Mit Verschuldung können Sie eine Wirtschaft immer temporär hochtreiben,
aber nie dauerhaft, denn Schulden müssen ja getilgt und bedient werden, so
dass die zukünftigen Entzugseffekte für die Wirtschaft genauso groß sind
wie die gegenwärtigen Stimulanzien. Es gibt also nie einen Nettoeffekt
über die Zeit."

... die Ausnahme von dieser Regel beschreibt er doch später.
Wenn es darum geht, dass unsere positiven Target-Salden dann "debitistisch abgebaut" werden, wenn Euro-Länder aus dem Euro austreten und eine "Währungs-Insolvenz" hinlegen. Dann entschlüpfen Schuden, da aktuelle Zentralbanken rechtlich pleite gehen können.
Seltsam, dass auf "Zentralbanksschuldenebene" keine Zentralisierung stattfand...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung