Gibt es da nicht die Mindesteigenkapitalvorschriften?

Albert, Donnerstag, 26.01.2017, 13:05 (vor 2589 Tagen) @ aliter1940 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 26.01.2017, 15:14

Meines Wissens kann eine Einheit Eigenkapital mit dem x-fachen beliehen werden. Solange beispielsweise eine Grundschuld eingetragen ist, muss das ein enormer Hebel sein. Also für EZB-Kredite wird schon irgendetwas Vorweisbares an Eigenkapital nötig sein.

Ausstehende Tilgungen alter Kredite lassen sich mit einer Werbeaktion ”bei uns jetzt 2 % Zins” dann vielleicht auch aus dem neuen Mittelzufluss bedienen.


Und einmal im Geschäft die Anknüpfungspunkte....Hauskredit..Immobilienverkäufe....neuer Pkw....Versicherungen....Kreditkarte...Adressen verkaufen und und

Dazu Diversifizierung der Quellen der Geldmittel...

Außerdem der ”lebenslange” Wert eines Neukunden...viele bleiben ja auch, wenn es keine Zinsen mehr gibt. Und der Wert der Volkswagenbank wird sicher auch mitbestimmt durch die Anzahl der Kunden. So dürfte die Aktion der Speck sein, mit dem man Mäuse fängt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung