mal ohne, mal mit Paß ;-)

nereus, Donnerstag, 26.01.2017, 09:17 (vor 2585 Tagen) @ Das Alte Periskop3542 Views

Hallo Altes Periskop!

Da ist Dir aber ein schöner Happen vor's Rohr geschwommen. [[zwinker]]
Der Bericht über die Afrikaner ist sehr "lustig".

Von einer eingeborenen Schweizerin kommt auch gleich ein zackiger Lösungsansatz:

Als 86-jährige muss ich gottlob die Folgen dieses Nichtstuns nicht mehr tragen.
Aber der kommenden Generation würde ich empfehlen, die Steuern solange auf ein Sperrkonto einzuzahlen, bis die Missstände behoben sind.
Es kann doch nicht sein, dass man bei, 1.5% echten Flüchtlingen, 98.5% Asylanten, von denen 80% lebenslänglich von der Fürsorge leben, unseren Nachkommen als "Geschenk" überlässt.

Die Omi ist ja richtig gut drauf! [[top]]

Meines Wissens wurden ähnliche Vorschläge schon irgendwann mal hier besprochen.
NUR über die Kohle kann man dem Gesocks Beine machen.
Es wäre zu erarbeiten, wie man das halbwegs legal und konsequent durchziehen könnte.
Dann wäre in wenigen Tagen Schicht im Schacht und die Willkommens-Industrie gleich mit erledigt.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung