Auch in Deutschland finanziert die Merkel-Regierung die Babykiller-Organisation "pro familia"

software-engineer, Mittwoch, 25.01.2017, 10:17 (vor 2704 Tagen) @ mh-ing5297 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 25.01.2017, 11:14

Auch das ist Neusprech:

"pro familia" bedeutet wörtlich übersetzt "für die Familie". "pro familia" ist Gründungsmitglied der International Planned Parenthood Federation (IPPF).

FULL FOOTAGE: Planned Parenthood Uses Partial-Birth Abortions to Sell Baby Parts

Human Capital - Episode 1: Planned Parenthood's Black Market in Baby Parts

Man muss sich also die Frage stellen: Ist "pro familia" Teil eines großangelegten Kinder-Euthanasie-Programms zur "Vernichtung unwerten Lebens"? Werden deutsche Kinder in der internationalen Kosmetik-Industrie "verwurstet"? Sind in Schönheits-Cremes Teile deutscher Babyleichen enthalten? Welche anderen blutigen Tätigkeiten unterstützt "pro familia"?

So unterstützte der deutsche Steuerzahler über die Subventionen an "pro familia" auch die Krawall-"Demo" gegen den US-Präsidenten Donald Trump am 21. Jänner 2017:

[image]

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung