Mein Beileid, den etwas voreiligen AfD-Jubelpersern!

Das Alte Periskop, Dienstag, 24.01.2017, 11:46 (vor 2583 Tagen)7319 Views
bearbeitet von Das Alte Periskop, Dienstag, 24.01.2017, 12:00

Imposant, was dieses bayerische Vorstandsmitglied (nicht der Herr Bystron) da in einem offenen Brief an Herrn Höcke zum Besten gibt:
„Sie benutzen eine Sprache und eine Rede, die auf den Müllhaufen der Geschichte gehört, …….“ http://www.afdbayern.de/afd-bayern-zu-bjoern-hoeckes-dresdner-rede/
Welche Geschichte, möchte man fragen!

Da lob ich mir doch die Ösis, bei denen konnte ein Jörg Haider (R.I.P.) wenigsten eine kleine Gefahr für die „Etablierten“ werden, bei „euch“ ist ja bereits einer für „eure“ Partei eine Gefahr, der Rudolf Augstein nachplappert.

Was wäre erst, wenn Herr Höcke einen solchen Sager gegen die Verrichter von „Gottes Werk“ losgelassen hätte:
https://www.youtube.com/watch?v=9VYP0DEv85M

Frage: Springt Herr Höcke Fallschirm oder fährt er einen Phaeton?

Gutes Gespür, dieser Horst Seehofer: Er bekommt seine 40 % bei der BW 17, keine Frage [[lach]]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung