Das widerspricht der Sachlogik.

Beo2, NRW Witten, Sonntag, 22.01.2017, 23:21 (vor 2642 Tagen) @ CalBaer2587 Views

Da die ZBs leergefegt sind. Andernfalls haetten sie ja laengst die Target2-Bilanz ausgleichen koennen.

Die AKTIVA (Bilanzsumme) der nationalen ZBanken müssen zwingend jeweils sehr viel höher sein als ein etwaiges negatives/passives Target2-Saldo, weil sich auf der Passivseite jeder ZB auch noch all die ZB-Konten der Kunden tummeln, die je nicht leer sind - z.B. die der Geschäftsbanken sowie des Staates - und auch noch das Eigenkapital der ZB, welches ebenfalls nicht negativ sein kann.

Also, es müssen nominell mehr als genug Aktiva bei jeder ZB vorhanden sein, viel mehr, um damit ein negatives Target2-Saldo abzudecken .. es sei denn, die Aktiva sind extrem überbewertet und müssten dringend abgewertet werden. Dies widerspräche aber dem einvernehmlichen, vertraglichen Usus in der Eurozone und kann deshalb nicht von einem eventuellen Aussteiger eingefordert werden.

Mit Gruß, Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung