Das Wort zum Sonntag

Michael Krause, Sonntag, 22.01.2017, 13:53 (vor 2592 Tagen) @ Olivia6443 Views
bearbeitet von Michael Krause, Sonntag, 22.01.2017, 14:00

Meine 5c:

Leute wie Soros und andere Großkapitalisten haben durch ihre Gender, LBGT, Flüchtlingspolitik etc. den ganzen linken Rand des politischen Spektrums vereinnahmt. Dabei haben sie sich vor allem der von ihnen beherrschten Mainstreampresse bedient und über ihre Finanzkraft sogenannte NGOs aufgebaut, die die o.g. Themen pushen. Natürlich nicht, weil sie diese Themen für wichtig halten, sondern um jede Kritik aus dem linken Lager am Kapitalismus stillzulegen. Dabei hat man dann auch noch gleich die Friedensbewegung plattgemacht. Das hat auch eine Weile gut funktioniert. In den USA hat nun aber die abgehängte Mehrheit aufbegehrt. 43 Millionen food stamp Bezieher und mehr als 60 Millionen non in labor force kann man eben nicht mehr mit Gender- und Minderheitenpolitik zum Schweigen bringen. Die Bilanz der Regierungszeit Obamas wird nur ganz verschämt vom MSM gezogen. Der arme Obama grämt sich, dass er Schuld an der Wahl Trumps sei, ist noch das Höchste was man liest. Auch in Europa lässt sich ein Großteil der Abgehängten nicht mehr täuschen. Uns geht es gut, glaubt angesichts von 40% Deutschen, die keinerlei Ersparnisse aufbauen können, niemand mehr. Im Rest Europas ist es noch schlimmer. Da können die europäischen Soros noch so kotzen und der MSM geifern, das Ergebnis der Wirtschaftspolitik der letzten 20 Jahre lässt sich kaum noch schönreden.

Meine Befürchtung bleibt, dass Trump auch nur ein Trojaner des Großkapitalismus ist und Petry und Wilders traue ich kein Regierungsamt zu. Man kann Idioten auch durch noch größere Idioten ersetzen. Zu Le Pen habe ich keine richtige Meinung.

Soweit mein Wort zum Sonntag.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung