Die "Bestechlichkeit" ist derzeit in den USA wohl ein "zentraler" Punkt bei den Politikern

Olivia, Samstag, 21.01.2017, 16:18 (vor 2590 Tagen) @ Kaladhor3454 Views

Das Wort "Bestechlichkeit" trifft die Sachlage nicht ganz auf den Punkt. Man sollte es eher "Verflichtungen gegenüber Spendern" nennen.

Das ist der Tatsache geschuldet, dass die US-Politiker einen großen Teil ihrer Zeit für die Gewinnung von "Sponsoren" für Wahlkämpfe u.ä. verwenden müssen. Selbstverständlich haben "Spender" immer auch "Erwartungen".

Das ist systembedingt.

Insofern könnte das Kabinett der Milliardäre ein Vorteil sein. Warten wir es ab, was daraus wird.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung