Putin und Europa

Weiner, Donnerstag, 19.01.2017, 23:25 (vor 2731 Tagen) @ nereus4063 Views

Hallo Nereus,

kennst Du irgendwelche Äußerungen von Putin und/oder von seinem Hofstaat, die darauf schließen liessen, dass er sich westlich von Russland ein starkes Europa wünscht?

Das kann er nicht wollen, da ist er zu klug dafür. Aber wenn er wirklich sehr weitsichtig wäre, dann würde er darüber nachdenken. Und einen Weg suchen, ein geeintes und russlandfreundliches, wenigstens aber ein geeintes und russlandneutrales Europa anzubahnen. Gut, ist aktuell für ihn kein Thema. Hat er Wichtigeres an der Backe.

Deine Begeisterung über die "neuen Konservativen" freut mich. Aber, nochmals: die werden alle von Dir aufgezählten Ziele entweder nicht erreichen oder wieder verlieren, wenn sie zu nationalstaatlichen Egoismen zurückkehren. Was im Kleinen gilt (wahre Gemeinschaft und Genossenschaft bringen Stärke), das gilt auch im zwischenstaatlichen Bereich. Der "neue Konservatismus" wird nur dann langfristiten Erfolg haben, wenn er das Projekt Europa nicht aufgibt.

Die Frage, auch von @Balu, ob politische Eliten dumm sein können, ist durchaus berechtigt. Man sollte meinen, dass Instinkt und Gier, Kalkül und Professionalität sich durchsetzen. Es gibt aber leider sehr viele Fälle in der Geschichte, wo Politiker, ja ganze Klassen einfach unverzeihlichen Fehleinschätzungen unterlegen sind.


Grüsse, Weiner


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung