Europa braucht keine Einwanderungspolitik....AfD

Fidel, Donnerstag, 19.01.2017, 11:58 (vor 2734 Tagen) @ Monterone2586 Views

Um es noch deutlicher zu benennen->

EIN EUROPA DER FREIEN BINNENGRENZEN BRAUCHT KEIN ASYL UND KEINE EINWANDERUNG, bestenfalls von Qualifizierten.

Das sollte man wissen, um die Berliner Haßfratzen richtig einzuordnen,
sobald sie einem in Medien oder auf Wahlplakaten entgegenkommen.

Ja, deshalb ist der regierungsfähige Kompromiss der AfD für mich K.O Kriterium, d.h. es ist keine Versuchung der Wahlbeteiligung.

Um utopische Rentenversprechen aufrecht zu erhalten, könnte man begründen Zuwanderung zu benötigen...
1.) bekommen wir keine qualifizierten Nettozahler (Kluge lassen sich nicht ausbeuten)
2.) im Zuge der Europleite zerfallen die Sozialstaaten und alle Neuarmen arbeiten bis sie den Löffel abgeben.

Somit könnte man Integrationskosten von entbehrlichen Jungmännern sparen.
Sie sind auch in Europa entbehrlich.
Je eher das begriffen wird, desto weniger Leider nach dem Eurocollapse..

abracos
Fidel


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung