Wenn RT nicht mehr darf, muß eben jemand anderes ran.

nereus, Donnerstag, 19.01.2017, 11:50 (vor 2744 Tagen) @ Steppke3547 Views

Hallo Steppke!

Deine VT halte ich nicht für soo abwegig.
Die Schweinebrut ist zu allem fähig, wenn sie ihren Untergang fühlt.

Wie wäre es denn damit zur Beobachtung?

Die US-Firma DigitalGlobe hat bekannt gegeben, dass sie ab sofort alle Kunden mit ultrascharfen Aufnahmen der Erdoberfläche beliefert. Dank des im August 2014 gestarteten Satelliten "WorldView-3" liege die Auflösung bei 30 Zentimetern pro Bildpunkt, teilte das Unternehmen mit.
Das reicht aus, um Personen als Punkte zu erkennen. Beispielbilder (siehe Fotostrecke oben) demonstrieren, dass man gut studieren kann, was im Moment der Aufnahme beispielsweise an Deck an Deck einer Jacht geschah. Autos sind sehr gut zu identifizieren, selbst Hydranten und Gullydeckel zumindest zu erahnen.
..
30 Zentimeter sind übrigens keinesfalls die höchstmögliche Auflösung von Aufnahmen aus dem All. Mit einer noch aufwendigeren Optik ließe sie sich sicher weiter steigern. Man könnte jedoch auch den Abstand des Satelliten zur Erde verringern. Wäre "WorldView-3" statt in 620 nur in 120 Kilometern Höhe unterwegs, läge die Auflösung theoretisch bei nur noch sechs Zentimetern.

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/satellitenfotos-zeigen-erde-mit-30-zentimete...

Alles was kommerziell technisch vermarktet wird, ist militärisch längst erledigt.
Die Russen und Chineser schauen sich die Inauguration dann eben über den Satelliten an und werden es politisch nutzen, wenn es ihnen nützt.

Ich male jetzt mal ganz schwarz.
Sollte man Trump töten, gibt es einen Militärputsch und vermutlich Bürgerkrieg in den USA.
Dann bleibt kein Stein mehr auf dem Anderen.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung