Jeder ist manchmal doof

Oblomow, Mittwoch, 18.01.2017, 21:46 (vor 2739 Tagen) @ Dieter2522 Views

und das ist gut so. Wenn die Manipulierbarkeit ein Gradmesser der Doofheit ist, dann möchte ich den mal sehen, gerade, wenn er Aktien handelt, der noch nicht Opfer einer verlustreichen Blödheit wurde. Und das sogar, wenn er Spezialist für EW und Bitcoins ist. Und erst bei Fragen der Kindererziehung und der Liebe und dem Schreiben von Blogbeiträgen. Die Besonderheit der Masse hat wohl Elias Canetti recht gut beschrieben. Er schreibt das Buch, nachdem er selbst Teil einer Masse gewesen war (Wiener Unruhen) und sich nur noch über sich selbst wundern konnte. Masse und Macht heißt das Buch. Nietzsche nun ist wohl der, der m.E. die Psychologie der Masse am Tiefsten durchschaut hat. Ich vermute, dass Le Bon von dem wusste, wiewohl Fritz wieder von Schopenhauer Gedanken weiter gedacht hat. Und zuletzt bleiben wieder Faulheit, Feigheit, die lieben Gene und die Dummheit der Klugen, wenn Sie wieder auf den täglichen Chart starren.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung