PCR* hat internationale Quelle auf Udo aufgetan *Paul Craig Roberts, Ex-CIA und Präsidenten-Briefer

Blum, D, Dienstag, 17.01.2017, 14:24 (vor 2703 Tagen) @ Gaby7738 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 17.01.2017, 14:35

http://yournewswire.com/german-newspaper-editor-exposed-cia-dead/

Paul Craig Roberts ist gerade wieder sehr aktiv, er hat Dr. Ulfkottes Aussagen zu anderen Geheimdienstjournalisten im Blick.

Ein Nachruf, aber mit mehr Informationen zur weltweiten Bedeutung dieser Leute.

Auch meint man nun, der Guardian könne eine neue Geheimdienstabflughalle geworden sein.

Starker Tobak ist PCR Formulierung, dass Trump die Präsidentschaft - wie Kennedy es versucht habe - zuerst einmal vom CIA zurückerobern müsse.

Das führt einerseits etwas weg von Dr. Ulfkotte und seinem Tod, doch wäre in dessen Sinne, diese Arbeit zu tun.

Wer führt Dr. Udo Ulfkottes Aktenstapel und Verbindungen weiter über in Bücher, pointierte Aussagen, Öffentlichkeit? Wer ist oder wird sein geistiges Erbe?

Gibt es dazu Aussagen von ihm selbst zu seinen Lebzeiten?

Blum

Edit: Zu den Tags für hier, weil die Artikel vieles berühren:

Ulfkotte; Geheimdienste; Journalismus; Hacking; Freiheit; Trump; CIA; McCain; Russland; Kriegstrieb; Fake-Story; Giftgas; Gaddafi; Gubarev

--
It's not what you don't know that gets you into trouble, it's what you know that just ain't so that gets you into trouble. (Satchel Paige)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung