Wirtschaft – eine Melange aus Macht, Gewalt und Zwang.

trosinette, Dienstag, 17.01.2017, 08:45 (vor 2715 Tagen) @ Falkenauge2212 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 17.01.2017, 08:50

Wobei natürlich klar ist, dass die im Betreff aufgeführten Unannehmlichkeiten nicht ausschließlich und im vollem Umfang menschgemacht sind.

Guten Tag,

das zentrale gesellschaftliche Problem

Das zentrale gesellschaftliche Problem scheint mir zu sein, dass der Mensch, aus seinem tiefsten Innern heraus und seinem wahrhaftigen Wesen nach, überhaupt keinen Bock auf wirtschaften hat, egal ob als Sklave, Unternehmer, Eigentümer oder in mitbestimmender Teilhabe an Produktions-, Investitions-, Gewinn- oder sonstigen Kapitalien.

Anders kann ich mir auch das folgende Zahlenwerk nicht erklären:
Rund 8,4 Mio. Bundesbürger spielen regelmäßig, knapp 22 Mio. spielen gelegentlich Lotto oder Toto.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung