Komme sehr gut klar ohne Handy - meine besten Freunde auch!

Konstantin ⌂, Waldhessen, Montag, 16.01.2017, 18:21 (vor 2717 Tagen) @ Leserzuschrift5864 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 16.01.2017, 18:26

Hallo Hopi,

danke für die Blumen:

04 > Versuche ohne Handy im Leben klarzukommen = die HEUTE höchste zu
manifestierende Kreativitätsstufe.

Habe seit ca. 10 Jahren kein Handy mehr. Hatte es auch damals nur ganz selten benutzt. Taugt nichts in meinem Lebensstil.
Und ein Smartphone hatte ich nie. Allerdings zwei mal hatte ich so ein Stück in der Hand gehalten und etwas verstört versucht, dem Ding eine Funktion abzuringen ...

Von meinen engsten 4 Freunden, also die, die ich praktisch täglich treffe, hat keiner ein Funkdings. Von meinem engeren Freundeskreis (grob 50 Menschen) haben maximal 5 so ein Funkdings, und dies meist beruflich.

Für mich ist es eher eine Herausforderung zu überlegen, wer von meinen Freunden so ein Ding hat.

Ach und in meinem Garten mit den lebenden Häusern ist Handyverbot. Da haben manche Besucher schon schwer gestaunt, aber ausgemacht haben es bisher alle. Nach den neueren Erkenntnissen der Abhörfähigkeit werde ich auch das Mitführen von ausgeschalteten Handys und Smartphones nicht mehr dulden. Die neue Regel ist ganz einfach: Entdeckte Handys werden an den nächsten Baum genagelt. Das schreckt ab! Was mir noch fehlt, ist ein kaputtes Teil, das ich als Demo, dass ich es ernst meine, an einen Baum nageln kann - muss nur vorher den Akku raus bekommen, nicht dass das Lithium anfängt zu brennen und der Baum leidet.

Viele Grüße
vom manifestierenden Kreativling
Konstantin

--
Für ein Ende der Anastasia-Diskriminierung: Spendensammlung


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung