Fazit: Es gibt keinen Kapitalismus

CalBaer, Freitag, 13.01.2017, 19:01 (vor 2720 Tagen) @ Falkenauge3532 Views

... die auf Privateigentum an den
Produktionsmitteln und einer Steuerung von Produktion und Konsum über den
Markt beruht.
"

Letzteres ist eine reine Farce, denn der Schluessel allen Wirtschaftens haengt immer am Geld und da verwenden wir immer noch reines Staatsgewaltgeld, welches zwar manchmal so tut, als ob es Marktgeld (Wechselkurse) sei, aber am Ende immer von der Gewalt mit Gewalt gepaeppelt und verteidigt werden muss (Waehrungshegemonie, Waehrungsmonopol, staatliche Bailouts, Notenbankmanipulationen), damit es nicht untergeht.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung