OT: Weltherrschaftpläne von 'Eliten' oder Diktatoren, Geheimgesellschaften oder Religionen in Gegenwart und Weltgeschichte

Literaturhinweis, Mittwoch, 11.01.2017, 03:08 (vor 2710 Tagen)5761 Views

Streben nach globaler Hegemonie und Weltherrschaft sind im Gelben Forum ähnlich wichtig wie das Auf und Ab der Börse - und, siehe 'Gewaltmetall Gold', auch miteinander engstens verknüpft (siehe das Buch dazu). Wer nach Macht strebt neben andern, die ebenfalls nach Macht streben, muß zwangsläufig (gegenseitig) befürchten, daß der jeweils 'andere' auch nach Erweiterung seines Machtbereiches in den eigenen hinein trachten könnte. Am besten, man kommt dem zuvor. Dumm nur, daß der 'Gegner' genauso denkt.

So kam Hitler Stalin zuvor, der wiederum Hitler zuvorkam und der Irak griff den Iran an, weil ja der Iran den Irak angreifen könnte. Und die Römer griffen mehrfach Karthago an, weil ... Das Gezeter eines römischen Senators ist bis heute zu vernehmen. Nur dadurch, daß in höchste Ämter fast immer nur aufrichtigste Menschen gewählt werden, ist der Menschheit bislang ernsthafter Schaden erspart geblieben.

Und seitdem die Spieltheorie erfunden wurde und gelehrt wird, kann gar nichts mehr schiefgehen. Weise Staatsmänner (und demnächst wieder -Frauen) streben drum heute gemeinsam eine 'New World Order' an, damit die Tiefkühlkette des Chlorhühnchens nicht zufällig durch einen Bombenkrater unterbrochen wird.

Man kann in der Weltgeschichte bisher feststellen, daß es eine globusumspannende Weltherrschaft wohl noch nie gegeben hat, falls nicht mal wieder alle Unterlagen irgendwo unterdrückt werden. Aber so, wie die Energiewende, wird es irgendwann bestimmt klappen, weil ja jeder Weltherrschaftsapirant stets davon überzeugt ist, er sei (noch) besser, als alle seine Vorgänger, ein Psychogramm, das jedem Mitglied in einem Kleintierzüchter-Verein vertraut vorkommen dürfte.

Daß alles von langer Hand geplant ist und einem ehernen Neunjahreszyklus folgt, wurde hier ja schon oft herausgearbeitet, zumal ja die Herrschaftstechnik mit absoluter Präzision gestattet, gesellschaftliche Entwicklungen zu steuern.

Autoren wie San Hedrin oder Dan Brown lieferten hierzu ja schon die überzeugenden Skripte.

NWO und NGO und der ganze Teilchenzoo
greifen niemals nie ins Klo
planen stets von langer Hand
einen neuen Weltenbrand.


Weiter mit "Literatur zu Weltherrschaftplänen und weltgeschichtlichen Großreichen, religiösen Eroberungen, Philosophie und Politologie"

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung